Hinweis: Trotz sorgfältiger  Kontrolle können wir keine Haftung für die Inhalte externer Links übernehmen! Für die  Inhalte der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber  verantwortlich.

Kirche

Im Zentrum des Dorfes Bovenau steht auf einer kleinen Anhöhe umgeben vom ehemaligen Friedhof die Maria-Magdalenen-Kirche. Die aus Feldsteinen errichteten Saalkirche stammt aus dem 13. Jahrhundert und wurde Maria-Magdalena geweiht (nach Maria aus Magdala, die nach dem Bericht des Evangelisten Markus zu den drei Frauen gehörte, die als erste von der Auferstehung Jesu erfuhren, und die auch am Kreuz bei Jesus ausgehalten hat).
Der Zugang zum Kirchhof von Norden führt durch das sog. “Brockdorff’sche Tor” aus dem 18. Jahrhundert. Ebenfalls im 18. Jahrhundert wurde der hölzerne Turm der bis dahin turmlosen Kirche errichtet.
Im schlicht gestalteten Innenraum sind ein aus dem 14. oder 15. Jahrhundert stammender Taufgrapen (tiefes Taufbecken, das durch ein offenes Feuer beheizt werden konnte) und das ebenfalls aus dem 15. Jahrhundert stammende Triumphkreuz über dem Altar eindrucksvolle Kunstschätze. Mehr zur
Geschichte der Kirche finden Sie hier.

Letzte größere Bau- und Renovierungsmaßnahmen waren die Grundsanierung des hölzernen Glockenturmes und des Dachstuhls über dem Kirchenschiff 2010 und Reinigung, Reparatur und teilweiser Umbau der Marcussen-Orgel 2012.Erläuterungen und Bilder hierzu finden Sie hier:

Sanierung Kiche und Turm 2010 / 2011

Renovierung Orgel 2012

Die Kirche ist in der Zeit von
1. April bis 30. September täglich von 9 bis 19 Uhr geöffnet
und lädt Interessierte zur Andacht oder
zum Genuss ihrer stillen und klaren Atmosphäre ein.

Brockdorff'sches Tor

Blick von Süd-West

Blick von Süd-Ost

Turm

Innenraum - Blick nach Osten

Innenraum - Blick nach Nord-Ost

Innenraum-Blick nach Nord-West

Triumphkreuz

Taufgrapen

Orgelprospekt

[Home] [Gottesdienst] [Aktivitäten] [Kirche] [Fotos] [Geschichte] [Gemeindebrief] [Mitarbeitende] [Kontakt] [aktuelles]